Firefox: Erste Vorschauversion erscheint für Windows 10 ARM

3

Mozilla hat heute sein Versprechen wahr gemacht, den Firefox-Browser auf Windows 10 ARM zu bringen. Das Unternehmen hat den Open Source-Browser als erste Nightly Build für Windows 10-Geräte mit Snapragon-Prozessoren veröffentlicht.

Damit bekommt Windows 10 ARM erstmals einen alternativen Browser, welcher die Plattform nativ unterstützt. Bislang bietet nur Microsoft mit Edge einen Browser für die Always Connected PCs an, welcher in Zukunft jedoch auch auf die Chromium-Engine setzen wird. Die erste Firefox Nightly ist noch etwas instabiler als die üblichen Vorschauversionen des Browsers, erklärte Mozilla direkt im Anschluss an die Veröffentlichung. Es könnte somit eine ganze Reihe von Bugs geben und Abstürze sollten von Nutzern erwartet werden.

Erster Eindruck von Firefox unter Windows 10 ARM

WindowsArea.de hat den Browser selbstverständlich direkt auf unserem Lenovo Miix 630 mit Windows 10 ARM installiert. Die Installation läuft schnell ab und besonders im Vergleich zu Chrome, der ja nicht nativ läuft, ist die Startzeit vergleichsweise schnell. Microsoft Edge hat beim Start allerdings noch einen klaren Geschwindigkeitsvorteil.

Was de Start und das Laden von Webseiten betrifft, so ist der Firefox-Browser überraschend schnell. Das Scrollen funktioniert nur etwas weniger flüssig als bei Microsoft Edge, während der Aufbau von Seiten einfach etwas zuverlässiger scheint. Firefox scheint manche Seiten einfach „richtiger“ darzustellen als Microsoft Edge. Facebook ist zwar nicht wirklich schneller unter Firefox, fühlt sich aber etwas reaktiver an als im Edge-Browser. YouTube und besonders das YouTube Studio ist unter Firefox allerdings wie auch unter Edge kaum zu gebrauchen, was allerdings nicht an den Browser-Anbietern, sondern ganz allein an Google liegt.

Während wir in unserer ersten kurzen Testphase keine wirklich großen Verbesserungen im Vergleich zu Microsoft Edge unter Windows 10 1809 bemerken konnten, ist die zusätzliche Browser-Option für Nutzer jedenfalls erfreulich. Besonders dann, wenn man seit Jahren Firefox nutzt und den Browser für die Erweiterbarkeit durch Add-Ons schätzt. Momentan hat der Browser noch das eine oder andere Problem, das Tabs gelegentlich zum Absturz bringt. Für den geübten Windows Insider ist das allerdings alles andere als problematisch. Eine gewisse Zeit lang war der Edge-Browser in der Release-Version nämlich nicht stabiler.

Download: Firefox für Windows 10 ARM

Wer bereits ein Gerät mit Windows 10 ARM nutzt, kann den Firefox-Browser direkt ausprobieren und herunterladen. Unter den folgenden Link gibt es die aktuelle Firefox Nightly für ARM64-basierte Systeme. Updates werden daraufhin über die integrierte Funktion des Browsers installiert.

> Firefox Nightly für Windows 10 ARM herunterladen

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

3
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
3 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
abatabatfuchur Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
abatabat
Mitglied
abatabat

:)))))))))

fuchur
Mitglied
fuchur

Ich freu mich aber sehr, dass FF nun auch für WinARM kommt. Danke Mozilla. Der einzige Browser-Hersteller/Konsortium, dem ich eine Neutralität und keinen/am wenigsten Datenklau im Netz zutraue ist Mozilla.

fuchur
Mitglied
fuchur

YouTube ist unter FF kaum zu gebrauchen? Also vielleicht gilt das ja für winarm, aber ich,nutze youtube stark, mit eigenem channel und zwar ausschliesslich mit Firefox (quantum). Ich hab keinerlei Probleme. Das gilt für mich privat (ich hab nen ryzen 1700 mit ner rx570 und damit nen recht dicken rechner) wie auch auf über 20 rechnern in der firma, inklusive laptops, die deutlich weniger stark als mein heimsystem (die meisten davon sind 5 jahre plus und grösstenteils apus oder phenom 2-maschinen) sind und auf allen läuft yt sehr ordentlich im firefox. Im yt studio gabs mal ein problem, dass Kommentare… Read more »