Windows 10

Bill Gates nennt Windows Phone-Versagen seinen größten Fehler

Microsoft-Gründer Bill Gates hatte eine sehr lange und erfolgreiche Karriere im Unternehmen, ehe er sich 2008 von der Geschäftsführung zurückzog. In den Jahren darauf leitete Steve Ballmer das Unternehmen bis an dessen Stelle der aktuelle CEO Satya Nadella trat.

Alle drei Microsoft-Chefs verbindet eine Sache: Unter ihrer Führung hat es ein mobiles Windows-Betriebssystem gegeben. Windows Mobile führte den Smartphone-Markt vor dem iPhone an. Steve Ballmer setzte mit Windows Phone auf einen neuartigen Ansatz in dem Bereich und Satya Nadella entschied zwischen 2015 und 2016, dass man in diesem Markt endgültig nicht mehr mitwirken will.

Bill Gates über Windows Phone

In einem Interview spricht der Microsoft-Gründer nun recht offen über heutige Smartphone-Systeme. Dabei findet er den Fehler vorrangig aber bei sich selbst. Obwohl Windows Phone erst 2010 vorgestellt wurde, bezeichnet er dessen Versagen als seinen größten Fehler. Wörtlich sagt Bill Gates rückblickend:

„Also, wissen Sie, der größte Fehler überhaupt war die Misswirtschaft, die ich wie auch immer verursachte habe, dass Microsoft nicht das ist, was Android heute ist, sprich Android ist die Standard Nicht-Apple Smartphone-Plattform. Das war eine logische Sache, die Microsoft hätte gewinnen müssen.“

Er spricht in der Folge weiter davon, dass dieser eine Fehler das Unternehmen Milliarden an Umsätzen gekostet hat. „Es gibt nur Platz für ein Nicht-Apple Betriebssystem“, sieht Bill Gates nun ein, aber es ist eben nicht jenes von Microsoft, sondern das von Google.

Microsoft befindet sich weiterhin in einer führenden und sehr erfolgreichen Position. Die Produkte Windows und Office seien weiterhin sehr stark.

„Wir sind ein führendes Unternehmen. Wenn wir diese Sache richtig gemacht hätten, wären wir das Unternehmen.“

Aktienwert ist nicht alles

Bill Gates scheint rückblickend selbst etwas verwundert zu sein, dass Microsoft dieses enorme Versagen am Smartphone-Markt überleben konnte. Schließlich gab es zu den Anfangszeiten der Tablets und Smartphones lange die Vermutung, dass der PC bald redundant wäre. Während der PC-Markt schrumpft, konnten Tablets und Smartphones ihn für produktive Zwecke immer noch nicht ersetzen.

Microsoft ist, wenn man den Aktienwert betrachtet, momentan erfolgreicher denn je. Nachdem man das Windows Phone-Geschäft abgeworfen hatte, sahen Investoren keine Risiken mehr beim Konzern. Das Vertrauen der Aktionäre kann sich allerdings schlagartig ändern, während man die Chance, Nummer eins am Smartphone-Markt zu werden wohl abschreiben darf.


Quelle: techcrunch

About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
Windows 10Windows 11

Microsoft schließt ein Sicherheitsrisiko im Windows Defender

Windows 10

Surface Duo 3 Konzept zeigt kleines Display im Microsoft-Logo

Windows 10

WhatsApp UWP steht nun als Beta zum Download bereit

Windows 10

Kartellbeschwerde gegen OneDrive- und Teams-Integration in Windows 11

0 0 votes
Wie findest du diesen Artikel?
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest

19 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments